Direkt zum Inhalt

Nachgefragt bei Sophie & Co.

Das Projekt „Nachgefragt bei Sophie & Co.“ wird bis zum 31. Dezember 2022 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! gefördert und ergänzte in diesem Jahr die Online-Angebote auf www.frag-sophie.de des WWU geförderten Projekts „Frag Sophie!“ um eine Frag-Sophie-Tour und Aktionsständen in Münster und Umgebung.

 

Das Jahr mit „Nachgefragt bei Sophie & Co.“ in Daten und Fakten

Sophie und ihre Eule sammelten auf ihrer Tour durch Münster und Umgebung an insgesamt 20 Stationen – ob Fragebox oder Aktionsstand –  über 250 neugierige Fragen zu 22 Themenbereichen von euch ein.

An über 12 Stationen von Mai bis Oktober 2022 konntet ihr Sophie und ihre Eule am Sophie Mobil – unserem Tour-Bulli – direkt besuchen und an unterschiedlichen Mitmach-Aktionen teilnehmen, in Frag-Sophie-Comics stöbern und Wissenshappen to go! mitnehmen und auf diese Weise mit Sophie & Co. in die Welt der Wissenschaft eintauchen.

Insgesamt habt ihr 74 Namensvorschläge eingereicht, um einen Rufnahmen für die Eule zu finden. Und ihr habt darüber abgestimmt! Wer es noch nicht weiß: Die kleine Eule heißt jetzt Oho!

Einige von euch haben unseren Fragebogen ausgefüllt. Dankeschön! So können wir das Projekt verbessern. Rund 89% von euch sind der Meinung, dass das wissenschaftliche Interesse der Bürgerschaft durch Sophie gefördert wird und rund 87% von euch finden, dass Sophie auch den Austausch zwischen Bürgerschaft und Wissenschaft beflügelt. Das ist ein tolles Feedback!

s   h   g

 

Sophie und Oho beim IdeenLauf

Im Rahmen des IdeenLaufs des Wissenschaftsjahrs 2022 – Nachgefragt! – eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – sammelten Sophie und die Eule Oho im Stadtraum Münster von März bis April eure Fragen an die Wissenschaft. An zwölf Orten der Stadt waren Frageboxen und Sophie-Karten zu finden, darunter die Stadtteilbüchereien, verschiedene Jugendzentren, Cafés und Kultureinrichtungen. Dort konnten Bürger*innen ihre Fragen an Wissenschaftler*innen der WWU einreichen. Jugendliche, Kinder und Erwachsene stellten in dieser Zeit mehr als 60 Fragen an Sophie und Oho. Die Fragen reichten von der Entstehung des Universums über Nachhaltigkeit und bis zur Verwendung von Bioabfällen.

i   u

 

Sophie und Oho für euch auf Tour

Im Sommer waren Sophie und Oho für euch auf Tour mit dem Sophie-Mobil. Von Münster bis Berlin besuchte Sophie verschiedene Events und Standorte. Klein und Groß hatten am Stand die Gelegenheit, Fragen an Wissenschaftler*innen der WWU einzureichen, mit einem Quiz ihr wissenschaftliches Wissen zu testen und an Gewinnspielen teilzunehmen. Bereits beantwortete Fragen wie „Was ist Liebe?“ oder „Wie sieht eine Reise zum Mittelpunkt der Erde aus?“ konnten als Heft gelesen werden und kleinere Wissenshappen gab es in Form von Sophie-Postkarten direkt zum Mitnehmen. Für Kinder gab es zudem die Möglichkeit, eigene Ausmalbilder zu ausgewählten wissenschaftlichen Themen zu gestalten. Die schönsten Bilder im Rahmen unseres Malwettbewerbs findet ihr in unserer Bildergalerie.

 r   z
 Foto rechts: Andreas Wessendorf (AFO)
 

Zum Auftakt der Tour waren Sophie und die Eule Oho am Eröffnungstag des Q.UNI-Camps (4. Juni 2022) der Universität Münster im botanischen Garten mit dabei. Und vor historischer Kulisse des Münsteraner Schlosses konnten Kinder am 27. Juni ebenfalls im Rahmen des Q.UNI-Camps mit dem Illustrator der Sophie-Comics, Gianluca Scigliano, Ausmalbilder gestalten und eigene Sophie-Figuren zeichnen.

 r   f   t   t   r
 

Interessierte des Wissenschaftsfestivals Schlauraums zum Thema „Grund: Wasser“ (18.–24. Juni 22) fanden Sophie und Oho am Harsewinkelplatz in Münsters Innenstadt (18. Juni) und am Bürgerzentrum im Stadtteil Kinderhaus (23. Juni). Am Sophie-Stand drehte sich alles um Bürger*innen-Fragen zum Thema „Wasser“: z.B. Wie schlafen Delphine? Oder wie funktioniert ein schwarzer Raucher unter Wasser? Darf man Seesterne mit nach Hause nehmen? Warum schmilzt Schnee, wenn man Salz streut? Zu diesen und anderen Fragen konnten Besucher*innen konnten ihr Wissen in Form eines Quizzes mit erstaunlichen Fun Facts testen.

Sophie und Oho waren am 30. Juni 2022 auch auf der MS Wissenschaft eingeladen, als das Wissenschaftsschiff im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 22- Nachgefragt! in Münster anlegte.

Am 26. August 2022 besuchten Sophie und Oho das Haus der Wissenschaften in Darfeld und am 31. August war das Sophie-Mobil vor dem Philosophikum in der Nähe des Wochenmarktes anzutreffen.

Auch beim Besuch des 10. Baumberger Apfelfestes des Naturschutzzentrums Coesfeld (02. Oktober 2022) durften Sophie und die Eule natürlich nicht fehlen, denn auf dem Apfelfest konnten Besucher*innen alles zum Thema Eulenschutz lernen und die Steinkauz-Ausstellung besuchen. Was für ein passender Ort, um den Rufnamen unserer Eule im Gespräch mit einem Eulenschutzexperten bekanntzugebe: In den Räumlichkeiten der Steinkauzausstellung konnte Constanze Bartsch (Projektkoordination "Nachgefragt bei Sophie & Co.") im Gespräch mit Catharina Kähler (Öffentlichkeitsarbeit Naturschutzzentrum Coesfeld) den neuen Rufnamen der Eule "Oho" verkünden.

ff   f

 

Unter dem Motto „Ressourcengerechtigkeit: Energie und Gesundheit“ nahmen Sophie und Oho auch am ersten Campus Earth der WWU Münster (20. Oktober 2022) teil. Dafür sammelten Sophie und Oho Fragen zur Ressourcengerechtigkeit und Energie von Schüler*innen an unterschiedlichen Schulen ein. Ausgewählte Fragen wurden auf dem Campus Earth ausgestellt. 

Insgesamt sammelten Sophie und Oho auf ihrer Tour über 180 neugierige Fragen zu verschiedenen Themen und machen sich auf die Suche nach spannenden Antworten.

 

Sophie und Oho auf dem Tag der offenen Tür der Bundesministerien in Berlin

Auch zum Tag der offenen Tür 2022 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) war „Nachgefragt bei Sophie & Co.“ als Förderprojekt des Wissenschaftsjahrs eingeladen. Am 20. und 21. August 2022 konnten unter dem Motto „Neugierig“ auch in Berlin Fragen an Sophie gestellt werden. Natürlich waren unsere Comics auch mit dabei! Doch wie entstehen diese Comics überhaupt? Und wie zeichnet man einen Dinosaurier? Für solche Fragen konnten kleine und große Besucher*innen unter freiem Himmel im Fragengarten live mit Sophies Schöpfer und Illustrator Gianluca Scigliano reden und selbst zeichnen. Wir haben uns zudem über den Besuch der Staatssekretärin Judith Pirscher am Sophie-Stand gefreut.

f   r   i

Foto rechts: Andreas Wessendorf (AFO)

 

Sophie und Oho luden ein zum Comic-Workshop

In Kooperation mit der Universität Konstanz organisierte „Nachgefragt bei Sophie und Co.“ im September einen Comicworkshop für Studierende. Unter dem Titel „POW?!BOOM?!SNAP?! Comics als Transfermedien“ nahmen 14 Studierende der WWU Münster und 22 Studierende der Universität Konstanz an dem interaktiven Workshop teil. Vom 26.09.-29.09. hatten die Studierenden dabei die Gelegenheit, fachübergreifend und interdisziplinär zu arbeiten und zudem spannende Vorträge rund um das Thema Comics und Wissenschaftskommunikation zu besuchen: Projektleiterin Dr. Constanze Bartsch von „Nachgefragt bei Sophie & Co.“ (WWU Münster) führte in das Genre der Sach- und Wissenschaftscomics ein, während Dr. Katja Arens (WWU Münster), Projektleitung von „Frag Sophie!“, Einblick in die Projektarbeit gab. Comicforscher Tim Glaser (Hochschule der Künste, Braunschweig) vermittelte den Studierenden Comic als Kunstform und als Medium. Die Entwicklung einer eigenen Comicfigur, eines Storyboards und eines Skripts wurde durch Sophie-Illustrator Gianluca Scigliano (My Obscure Visions, Münster) vorgestellt. Die Studierenden aus unterschiedlichen Fachbereichen entwickelten eigene kreative Comics zu verschiedenen wissenschaftlichen Fragestellungen. Eine Online-Ausstellung der Comics ist in Planung.

t     f    u

t    t     t

 

Sophie und Oho – jetzt auch zum Mitnehmen

Mittlerweile gibt es die Sophie-Comics nicht nur zum Lesen auf der Website, sondern auch zum Mitnehmen. Voller Stolz konnten wir euch die beliebten Lesehefte zu den Fragen „Was ist Liebe?“ und „Wie sieht eine Reise zum Mittelpunkt der Erde aus?“ am Stand mit auf den Weg geben. Die Borschüren sind wieder im nächsten Jahr bei unseren Aktionen dabei. Infos dazu gibt es wie immer auf unserem Instagram-Kanal @fragsophie.

t      d

 

Text: Dr. Constanze Bartsch, Ines Maria Pons Andurell

Fotos: Dr. Constanze Bartsch (AFO), Dr. Katja Arens (AFO), Dr. Thomas Bilda (AFO), Simone Mäteling (AFO)