Wie lange haben die Dinosaurier gelebt?

Das ist eine schwierige Frage, denn man sie auf dreierlei Weise verstehen: 1) Wie lange hat ein Tier der Art xy gelebt? 2) Ab wann und bis wann gibt es Dinos auf der Erde? 3) Wann sind Dinos ausgestorben?

Die Antwort auf Frage 1 lautet: Das ist sehr unterschiedlich. Von kleinen Arten, vor allem den gefiederten, weiß man, dass sie oft schon nach zwei bis drei Jahren sterben. Bei den grĂ¶ĂŸten und schwersten, den Langhalsechsen, hat man Beinknochen untersucht, die wie bei BĂ€umen jedes Jahr ein bisschen dicker wurden. Dabei konnte man sehen, dass die Grenze bei etwa 30 -40 Jahren lag. FrĂŒher hatten SchĂ€tzungen (mit unpassenden Vergleichen) teilweise das Zehnfache ergeben…

Die Antwort auf Frage 2 ist: Dinosaurier gibt es seit der mittleren Trias (vor etwa 240 Millionen Jahren); sie entstanden auf der SĂŒdhalbkugel. Am artenreichsten waren sie im oberen Jura (vor etwa 150 Millionen Jahren), und ab dann ging es mit ihnen langsam aber sicher bergab. Und wenn wir Menschen ihnen weiterhin Lebensraum und Nahrung wegnehmen, werden sie vielleicht ganz aussterben. TatsĂ€chlich sind die Dinos nĂ€mlich bisher keineswegs ausgestorben, nur bezeichnen wir die Gruppe von ihnen, die bis heute ĂŒberlebt hat, als Vögel. Es ist unmöglich, eine Grenze zu ziehen zwischen den zweibeinigen Raubdinosauriern und den Vögeln: Vögel sind eine Gruppe der Raubdinosaurier, und ein Tyrannosaurus ist viel enger mit einem Huhn verwandt als mit einem Krokodil.

Frage 3 muss man also etwas anders stellen, und zwar „Wieso sind die Nichtvogel-Dinos ausgestorben?“ Diese Antwort ist weniger klar, weil viele PalĂ€ontologen (Fossilkundler) hier andere Vorstellungen haben als andere Wissenschaftler (Astrophysiker, Planetologen, auch viele Geologen). Mehr dazu bei „Warum sind die Dinosaurier ausgestorben?“.

Dr. Markus Bertling

Geomuseum der WWU

Kategorien: ,